Feiertage in den USA


New Year’s Day (Neujahr)


 

Der erste aller Feiertage des Jahres findet wie auch bei uns am 1. Januar statt. Der Beginn des New Year’s Day wird nachts um 12 mit einem großen Feuerwerk gefeiert. Tagsüber finden in den größeren Städten Paraden statt, außerdem werden Footballspiele der Profiliga auf den New Year’s Day gelegt.


Birthday of Martin Luther King, Jr.
 (Geburtstag Martin Luther King Jr.)


 

Ein typisch amerikanischer Feiertag hingegen ist der Martin Luther King’s Day ebenso wie sein Termin, da er nicht auf ein festes Datum fällt, sondern am jeweils dritten Montag des Jahres gefeiert wird. Gedacht wird an diesem Feiertag dem Wirken des Mannes, der wie kein Zweiter für die Rechte der schwarzen Bevölkerungsminderheit in den USA steht.

 

Washington’s Birthday (George Washingtons Geburtstag)


 

Der Washington’s Birthday lag zwar auf dem 22. Februar, wird allerdings ebenfalls am dritten Montag gefeiert, und zwar im Februar jedes Jahr. Bei vielen Bewohnern der USA ist er als President’s Day bekannt, da einige Staaten ihn als solchen feiern, vor allem mit Blick auf Abraham Lincoln, der ebenfalls Mitte Februar Geburtstag hatte.

 

Memorial Day (Gedenktag)





Auf den letzten Montag im Mai wiederum fällt mit dem Memorial Day ein weiterer der typisch amerikanischen Feiertage. Es wird den Gefallenen gedacht, die im Dienst an der Waffe für ihr Land ihr Leben ließen. Die Veteranenfriedhöfe werden mit Fahnen geschmückt und die Flaggen an öffentlichen und privaten Häusern bis zum Mittag auf Halbmast gehisst.

 

Independence Day (Unabhängigkeitstag)


 

Am 4. Juli wird der wichtigste aller Feiertage der USA gefeitert. Der Independence Day erinnert an die Erklärung der Unabhängigkeit von England und damit die Staatsgründung. Dank der überwältigenden Bedeutung wird er häufig im Volksmund nur „Fourth of July“ genannt. Familien finden sich zu typisch amerikanischen Aktivitäten wie Barbecues und Baseball schauen zusammen. Viele amerikanische Haushalte hissen an diesem Feiertag die Flagge.

 

Labor Day (Tag der Arbeit)


 

Am ersten Montag im September wird in den USA der Labor Day gefeiert. Ursprünglich wurde er als Tag zur Ehre von Gewerkschaften eingeführt, inzwischen hat er jedoch mehr als andere Feiertage seine politische Bedeutung im kollektiven Bewusstsein eingebüßt. Es ist vor allem ein Ruhetag, an dem häufig die Football-Saison beginnt.

 

Columbus Day (Kolumbus-Tag)


 

Einer der kontroversesten Feiertage in den USA ist der Columbus Day am zweiten Montag im Oktober, an dem die Entdeckung Amerikas gefeiert wird. Die gleichzeitige Zerstörung der Kultur und Lebensweise der Indianer führte zu Diskussionen, ob man diesen Tag feierlich begehen sollte. Vor allen Dingen von kirchlichen Institutionen wird der Tag allerdings zelebriert.

 

Veterans Day (Tag der Veteranen)


 

Ein festes Datum hingegen hat der Veterans Day. Am 11. November geferiert, erinnert er an den Waffenstillstand, der 1918 den 1. Weltkrieg beendete. Es wird den amerikanischen Veteranen aller Kriege gedacht, oft wird um 11 Uhr eine Schweigeminute eingelegt. Die amerikanische Flagge weht auf Halbmast.

 

Thanksgiving Day (Erntedank)


 

Der bekannte Thanksgiving Day wird am vierten Donnerstag im November gefeiert, er entspricht dem Erntedankfest. Man dankt für das, was man hat, und auf den Tisch kommt meist ein Truthahn mit Cranberry Sauce, als Dessert Kürbiskuchen.

 

Christmas Day (Weihnachten)


 

Weihnachten feiern die Amerikaner am 25. Dezember tagsüber, weshalb es dort als Christmas Day bezeichnet wird. Ansonsten sind die Traditionen den deutschen sehr ähnlich. Die Familie kommt zusammen, ein Weihnachtsbaum wird in den meisten Haushalten aufgestellt und geschmückt und ein Truthahn landet auf dem Teller. Die Amerikaner lieben aufwendige Beleuchtung an den Häusern, so dass nicht selten wahre Kunstwerke in den Nachbarschaften entstehen.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.