5 Tipps für eine unbeschwerte Reise nach New York

New York, New York – oder wie man auch zu sagen pflegt „The Big Apple“. Einmal in die wohl bekannteste Metropole der Welt zu reisen, ist für viele eines der bedeutendsten Ziele. Ganz gleich, ob man es dabei aufs Sightseeing oder das allgemeine Feeling im Großstadtdschungel abgesehen hat, um in den Massen nicht unterzugehen und eine unbeschwerte Reise genießen zu können, sollten einige Punkte beachtet werden. Für kaum ein anderes Reiseziel wie New York trägt das Sprichwort „Planung ist die halbe Miete“ mehr Bedeutung. Warum das so ist und mit welchen fünf Tipps Sie ohne Stress und Ärger die perfekte New York Reise erleben werden, lesen Sie hier.

Tipp #1: Planung und Organisation

Starten wir direkt mit dem wichtigsten aller Tipps: vernachlässigen Sie keineswegs die Planung und Organisation Ihrer Reise! Auch wenn Sie grundsätzlich kein Freund von großer Planung sein sollten und sich lieber Hals über Kopf ins Abenteuer schmeißen, können wir Ihnen ans Herz legen, dass dies für New York wirklich nicht die beste Idee ist. Also, auch wenn Sie gerade noch versuchen, im Casino online Echtgeld für Ihre Reise zu erzielen, was letztendlich ja gewissermaßen auch eine Art der Organisation sein mag, empfehlen wir, eine kurze Pause einzulegen und sich über die folgenden Dinge Gedanken zu machen:

  • Logistisch clever eine Unterkunft wählen – vermeiden Sie Hotels, die direkt am Times Square liegen. Hier mag sich vielleicht einiges abspielen, doch wird Ihr Urlaub hier nicht nur wahnsinnig kostenintensiv werden, Sie werden zusätzlich aufgrund der Menschenmassen viel wertvolle Zeit verlieren und sich möglicherweise nur ärgern.
  • Veranstaltungen planen – möchten Sie möglicherweise eine Broadway-Show oder ein Konzert besuchen? Prüfen Sie verfügbare Shows und reservieren Sie Tickets frühzeitig! Die Shows und auch Konzerte sind extrem gefragt und günstige Tickets schnell ausgebucht.
  • Seien Sie sich der Größe bewusst – leicht gesagt, sich der Größe New Yorks bewusst zu sein. Wer noch nie dort gewesen ist, wird diese nämlich kaum fassen können. Wir möchten dies aber erwähnen, da Sie dies bei der Tagesplanung berücksichtigen sollten. Selbst wenn Sie mit der Bahn schnell umherfahren können, wird nur allzu häufig unterschätzt, wie viel Zeit man dennoch zusätzlich zu Fuß zurücklegen muss.

Planen sollten Sie natürlich auch Dinge wie eine Reiseversicherung bzw. Krankenversicherung. Auch diese hat bekanntlich in der USA einen hohen Wert, denn sind Sie nicht versichert und es passiert etwas, dann wird es so richtig teuer!

Tipp #2: Lokale Verkehrsmittel nutzen

Ja, die klassischen gelben Taxis von New York sind sicherlich ein Kult und eine Fahrt darf auf der Reise bestimmt drin sein. Unterschätzen Sie allerdings weder den Preis, den Sie dafür zahlen werden, noch die Zeit, die Sie darin verbringen werden. Gerade in der Rush-Hour können Sie stundenlang im Stau festhängen. Stattdessen lohnt es sich, die lokalen Transportmittel wie U-Bahn zu nehmen. Diese ist schnell, zuverlässig und bringt Sie durch ganz New York. Informieren Sie sich allerdings zuvor über das Ticketsystem. Möglicherweise könnte sich der 7-Tage-Pass oder eine ähnliche Ticketoption anbieten.

Tipp #3: Sightseeing-Busse nutzen

Sightseeing-Busse sind Ihnen zu touristisch? Nachvollziehbar! In New York ist es aber wirklich absolut sinnvoll, einen solchen Dienst zu nutzen. Die bekannten Hop-On-Hop-Off-Busse sind die preisgünstigste Option, um alle wichtigen Sehenswürdigkeiten New Yorks besuchen zu können – und der inkludierte Reiseführer ist ein tolles Extra!

Tipp #4: Winterzeit nicht unterschätzen

Reisen Sie während der Winterzeit nach New York, sollten Sie sich darauf auch bewusst einstellen. Sicherlich hat diese Zeit in New York seinen Reiz, nur sollte man die Temperaturen definitiv nicht unterschätzen. Aufgrund der arktischen Kälte, die über Kanada hineinzieht, sinken die Temperaturen ganz schnell auf den Nullpunkt und in die Minusgrade. Dazu kann es zu eisigen Stürmen und dicken Schneefällen kommen. Während dies auch wunderschön sein kann, sollten Sie nur die richtige Kleidung im Gepäck haben!

Tipp #5: Kreditkarte dabei haben

Zu guter Letzt noch ein sehr wichtiger Tipp für Ihre New York-Reise: vergessen Sie bloß nicht Ihre Kreditkarte! In den USA ist es üblich, so ziemlich alles mit der Kreditkarte zu bezahlen – von der kleinen Coladose bis hin zum fettigen Burger. Es kann in manchen Geschäften sogar schwer sein, Bargeld überhaupt loszuwerden. Längst nicht mehr alle Händler akzeptieren Bargeld, insbesondere wenn Sie mit Scheinen über $100 bezahlen möchten. Da die Sicherheitsmerkmale des Dollars recht schwach sind, werden sie weitflächig einfach gar nicht mehr angenommen. Planen Sie dies unbedingt ein!

An alles gedacht?

Wenn Sie all unsere Tipps berücksichtigen, dürfte einer unbeschwerten und einzigartigen Reise durch New York eigentlich gar nichts mehr im Wege stehen! Tauchen Sie dort in eine faszinierende Welt ein, die man absolut erlebt haben muss, um sie zu verstehen. Zum Abschluss können wir noch einen letzten Tipp mit auf den Weg geben, falls Sie auch einmal der Hektik der Stadt entfliehen wollen: meiden Sie bei Sehenswürdigkeiten die Hauptverkehrszeiten und besuchen Sie auch die Außenbezirke der Stadt, die einen authentischen Einblick in das Leben der New Yorker bieten!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.