Berühmte Filmhotels in den USA

In den USA sind in verschiedenen Bundesstaaten hoch frequentiere Hotels zu finden, die in vielen Blockbustern eine Rolle spielen.

Unzählige Blockbuster werden in den USA gedreht, was kaum verwunderlich ist. Durch die enorme Größe des Landes ist es so facettenreich wie kaum ein anderes Land der Welt und bietet daher für jeden Film die passende Kulisse. Ob Action, Abenteuer oder Glamour, alle Sparten können in den Städten der USA bedient, alle Wünsche erfüllt und alle Pläne der Produzenten umgesetzt werden.

Während landschaftliche Aufnahmen oder alltägliche Szenerien dem Zuschauer häufig nicht allzu lange im Gedächtnis bleiben, erinnern sich die meisten von ihnen zweifelsfrei an die imposanten und glamourösen Szenen, von denen viele in den beliebtesten Hotels der USA abgedreht wurden.

Dazu gehören unter anderem das Plaza in New York City sowie das Aria Resort & Casino in Las Vegas. Doch auch im Turtle Bay Resort auf Oahu und dem The Columns Hotel in New Orleans wurden bedeutende Filme oder spezielle Szenen abgedreht, die später ein Millionenpublikum begeistert haben.

 

The Plaza – Manhattan, New York

Das Plaza gehört zu den beliebtesten Filmhotels in Manhattan, New York.

Das Plaza gehört zu den beliebtesten Filmhotels in Manhattan, New York.

Das Plaza in Manhattan, New York, gehört zu den berühmtesten Hotels der Welt und repräsentiert ein Stück der Zeitgeschichte der Stadt. 1986 wurde das Plaza in das National Register of Historical Places eingetragen und bekam den Status National Geographic Landmark zugesprochen. Seine Berühmtheit erlangte das Hotel aber nicht zuletzt dank der unterschiedlichen Filme, die hier in der Vergangenheit bereits gedreht wurden.

Eröffnet wurde das Hotel bereits 1907 und gilt seither als eines der Wahrzeichen der Stadt. Seinen Wiedererkennungswert verdankt das Gebäude insbesondere seinem architektonischen Stil der französischen Renaissance sowie der Innenausstattung.

Das Hotel galt bereits direkt nach seiner Eröffnung als das beste Hotel der Welt. Zu finden ist das Gebäude an der Kreuzung zwischen der Fifth Avenue und der East 59th. Durch die direkte Lage am Central Park bekommt das Plaza eine noch exklusivere Note, als es ohnehin schon besitzt.

Aufgrund der allgemeinen Attraktivität und der kulturellen Bedeutung ist das Plaza der Schauplatz unterschiedlicher Filme. Kevin allein in New York und The Great Gatsby sind nur zwei Beispiele einer Reihe, die sich beliebig fortführen ließe.

Noch heute lassen sich die Szenen, die insbesondere in The Great Gatsby zu finden sind, live erleben. Denn die Bars und Restaurants des Plaza Hotels überzeugen mit ihrem glamourösen Auftritt nach wie vor. Die Türen sind übrigens nicht nur für Hotelgäste geöffnet. Jeder, der es sich leisten kann, hat die Möglichkeit, sich in der Bar oder einem der Restaurants niederzulassen, nach Belieben zu speisen und die live Musik zu genießen, die in regelmäßigen Abständen angeboten wird.

Las Vegas: Aria Resort & Casino

Auch in Las Vegas sind berühmte Filmhotels zu finden. Im Aria Resort & Casino wurde beispielsweise die Komödie Last Vegas gedreht. Zu finden ist das Hotel direkt am berühmten Las Vegas-Boulevard. Im Laufe des Films befinden sich die Schauspieler im Rahmen eines Junggesellenabschieds im Casino. Doch nicht nur für Filmstars öffnet das Casinos seine Pforten. Auch Urlauber können die Angebote in Anspruch nehmen. Zu finden ist hier alles, was das Herz begehrt. Neben dem klassischen Angebot von Tischspielen und zahlreichen Automaten gibt es sogar eigene Bereiche mit etlichen Fernsehern. In erster Linie werden hier Sportwetten abgedeckt. Ob amerikanisches Football oder Wettquoten der Bundesliga. Fast alle wichtigen Events werden angeboten. Die Auswahl ist fast genauso groß wie online. Man kann aber auch einfach nur in den bequemen Sesseln sitzen und die Events auf riesigen modernen Flachbildschirmfernsehern verfolgen.

Im Vergleich zum Plaza handelt es sich bei dem Aria Resort & Casino um ein noch sehr junges Hotel. Eröffnet wurde es erst 2009 und ist damit gerade einmal etwas älter als ein Jahrzehnt. Obwohl diesem Hotel der alte Charme fehlt, handelt es sich um ein einmaliges Gebäude. Neben einem Dutzend Restaurants sowie unterschiedlichen Shoppingmöglichkeiten, erlangte das Hotel besonders durch sein riesiges Casino Aufmerksamkeit, welches eine Gesamtfläche von über 14.000 Quadratmetern hat.

Turtle Bay Resort, Oahu

Auch das auf Oahu gelegene Pracht-Hotel The Turtle Bay Resort ist aus Film und Fernsehen bekannt. Es gilt als das berühmteste Hotel an der Nordküste der hawaiianischen Insel Oahu. Grund dafür ist unter anderem die Beliebtheit bei den Stars. Doch auch die Tatsache, dass das Hotel und insbesondere das Gelände als Schauplatz vieler Blockbuster diente und immer noch dient, hat maßgeblich dazu beigetragen, dass das Turtle Bay Resort weltweit bekannt ist.

Insbesondere der Standort des Hotels ist absolut einzigartig. Zu finden ist das Turtle Bay Resort, das bereits 1972 eröffnet wurde, inmitten des zum großen Teil unberührten hawaiianischen Regenwaldes. Das Gelände erstreckt sich auf über 320 Hektar. Dass es sich bei dem hawaiianischen Hotel um eine exklusive Unterkunft handelt, wird unter anderem klar, wenn man einen Blick auf die Hotelanlage wirft. Zu finden sind unter anderem zwei Golfplätze, 10 Tennisplätze und vielfältige Möglichkeiten für unterschiedliche Spa-Anwendungen.

Aufgrund des luxuriösen Charmes, den das Hotel versprüht, und der einzigartigen Lage, ist es kaum verwunderlich, dass auf dem Gelände des Turtle Bay in der Vergangenheit bereits einige Filme gedreht wurden. So unter anderem Nie wieder Sex mit der Ex und Fluch der Karibik – Fremde Gezeiten. Auch für die Kultserie LOST dient das Gelände des Hotels als Filmkulisse.

Während die luxuriösen Vorzüge des Hotels in der Komödie in den Vordergrund gestellt werden, liegt der Fokus bei Fluch der Karibik und LOST ausschließlich auf der mystischen Seite, die das Turtle Bay aufgrund seiner Lage am Rande des Regenwaldes ebenfalls zu bieten hat. Dies unterstreicht, wieso das Turtle Bay Resort bei Filmproduzenten hoch im Kurs steht: Es bietet für Filme unterschiedlichster Genre das ideale Setting, um die Handlung entweder mit dem Hotel selbst oder der Natur zu untermalen, wodurch es sich als perfekte Anlaufstelle anbietet.

The Columns Hotel, New Orleans

Das The Columns Hotel ist Schauplatz des dreifach oskar-prämierten Dramas 12 Years A Slave, das 2013 in den USA, 2014 in Deutschland erschienen ist. Bei dem historischen Drama handelt es sich um einen autobiografischen Film, der auf der Grundlage des gleichnamigen Werks aus dem Jahr 1853 von Solomon Northup entstanden ist.

In der Geschichte geht es um einen freien Afroamerikaner, der in die Sklaverei verkauft wird und dessen Leben von diesem Zeitpunkt an komplett wandelt. Der Film ist aufgrund der Thematiken der Sklaverei und Unterdrückung sehr gesellschaftskritisch und genießt dennoch oder gerade deshalb sehr hohes Ansehen.

Nicht umsonst bekam der Film im Rahmen der Oscarverleihung 2014 gleich drei Oscars. Einer davon ging an Regisseur Steve McQueen. Auch Lupita Nyong’o erhielt eine Auszeichnung für die beste Nebenrolle. Der dritte Oskar wurde für das beste adaptierte Drehbuch vergeben.

Obwohl im The Columns Hotel nur einige Szenen gedreht wurden, ist es ein idealer Drehort für den Film. Insbesondere das Design des Bauwerks repräsentiert die Zeit um 1840. Hinzu kommt, dass das Gebäude durch die prägnante Architektur einen starken Wiedererkennungswert hat. Das Grundstück in Kombination mit dem allgemeinen Erscheinungsbild des Hotels bildet ein perfektes Bild für einen Plantagenbesitzer des 19. Jahrhunderts.

Fazit – Amerikanische Hotels sind als Filmhotels sehr beliebt

Viele Hotels der USA haben es bereits auf die große Leinwand geschafft.

Dass unterschiedliche Bundesstaaten und Städte der USA immer wieder in Filmen zu sehen sind, ist kein Wunder. Viele Plätze der USA gehören zu den beliebtesten Filmkulissen. Kaum ein Kontinent bietet ein derartig breites Spektrum an Naturkulissen, Kleinstadtatmosphäre und Großstadttrubel, wodurch alle Ansprüche von Filmproduzenten erfüllt werden können.

Doch auch die Geschichte der USA trägt dazu bei, dass alle eine enorme Vielfalt von Filmideen umgesetzt werden kann. Einen großen Beitrag dazu leisten verschiedene Gebäude, die teilweise bereits seit Jahrhunderten existieren. Durch sie bekommen die Filme einen natürlichen Flair und die Produzenten die Möglichkeit, die Handlung des Films in einer authentischen Szenerie zum Leben zu erwecken.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.