Top 4 der Drehorte in und um New York

New York ist nicht nur eine fantastische Stadt für Touristen, sie ist auch als Drehort für Kinofilme und Serien sehr beliebt. Regelmäßig werden im “Big Apple” aktuelle Kinofilme oder Serien gedreht. Wir haben für Euch die Top 4 der Drehorte in und um New York. Viel Spaß beim Entdecken und natürlich auch beim Anschauen der Filme.

Grand Central Station

Kaum ein Tourist verlässt New York ohne die Grand Central Station, den größten Bahnhof der Stadt, gesehen zu haben. Zentral an der Ecke 42. und Park Avenue gelegen ist Grand Central nicht nur mitten im Herzen der Stadt, sondern auch Drehort für viele bekannte Filme.

In “I am Legend” hatte Will Smith zwar bestimmt besseres zu tun, als sich die architektonischen Highlights des Bahnhofes anzusehen, beeindruckend ist die Kulisse des menschenleeren und halb Verfallenen Wahrzeichens aber auf jeden Fall. Für den Film wurde aber nicht nur Grand Central genutzt, auch New Yorks Hauptverkehrsader, die 5th Avenue, wurde zeitweise komplett in ein verfallenes New York verwandelt.

Auch die Avengers waren 2012 zu Gast vor der Grand Central Station. Denn genau dort kämpfen Sie gegen den die interdimensionalen Außerirdischen und Ihre Schergen. Gut zu sehen ist dabei auch die ikonische Statue von Cornelius Vanderbilt.

Wer es etwas nostalgischer mag, kann auch einen Blick auf Midnight Run werfen. In diesem Klassiker mit Robert De Niro als Kopfgeldjäger, schleppt dieser seinen Gefangenen durch die Hallen des Bahnhofes.

Mehr Drehorte bekannter Filme und Serien findest du auf bekannte-drehorte.de.

Central Park

Mitten in Manhattan gelegen ist der Central Park die “grüne Lunge” der Stadt. Seit dem 19. Jahrhundert bietet der Park seinen Bürgern und natürlich auch Touristen die Möglichkeit etwas Ruhe im Trubel der Millionenstadt zu finden. Kinderspielplätze, Baseball-Felder und ausgedehnte Wiesen bieten genug Platz um sich zu erholen oder Sport zu treiben. Mit der Erholung ist es allerdings vorbei, wenn der Central Park wieder als Drehort für einen Film dient.

Auch Will Smith durchstreifte einen vollkommen von der Natur zurückeroberten Park vor der Kulisse der zerstörten Stadt. Mehr als 90% der Weltbevölkerung sind in I am Legend  einem Virus zum Opfer gefallen. So leer sieht man den Central Park in der Realität nie.

Wer den Central Park besucht, dem wird auch das Central Park Karussell aufgefallen sein. An dieser Stelle steht mittlerweile das vierte Karussell , mittlerweile eines der größten in den USA. Mehr als 250.000 Besucher wagen jedes Jahr einen Ritt auf den handgefertigten Figuren.

So auch der Punisher in der gleichnamigen Serie, der einen seiner Gegenspieler direkt am Karussell stellte. Auch in den Filmen Up The Sandbox, I’m Not Rappaport, The Spanish Prisoner und The Producers war das bekannte Karussell bereits zu sehen.

Nicht direkt im Central Park, aber direkt daran angrenzend liegt das berühmte Apartmentgebäude “Spook Central”, das seinen Namen von den bekanntesten Geisterjägern New Yorks, den Ghostbustern bekam. Im Film wurde es durch digitale Effekte leicht verändert, wer den Film kennt, wird es aber sofort wiedererkennen.

Brooklyn Bridge

Eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt, die nach 16 Jahren Bauzeit fertiggestellte Brookly Bridge wurde auch in zahlreichen Filmen gezeigt. Die als “Sehnsuchtsbrücke” bezeichnete Hauptverkehrsader war ein wichtiger Drehort in Saturday Night Fever mit John Travolta und Olivia Newton John. Auch in Spiderman, Fantastic Four oder The French Connection war die Brücke zu sehen. So natürlich auch in der besten Serie über New York Sex and the City.
Ganz unbeschadet hat die Brooklyn Bridge die Drehs aber nicht immer überstanden. Denn für die Filme I am Legend, Cloverfield, Godzilla oder Deep Impact wurde das Wahrzeichen zerstört. Zum Glück nur mit digitalen Tricks.

Freiheitsstatue

Die Statue of Liberty ist nicht nur eine Ikone und ein Symbol für Freiheit, Gerechtigkeit und den American Way, sie ist auch das am häufigsten in Filmen zerstörte Monument in New York. Sie wurde gesprengt, ertränkt und begraben und tauchte dennoch immer wieder auf magische Weise im nächsten Film auf.

In James Camerons Titanic steht die Statue als Symbol für Freiheit und Hoffnung für alle Menschen, die in New York Ihr Glück suchen möchten. Etwas weniger glamourös wird die Statue of Liberty, halb unter Sand begraben in Planet der Affen gezeigt. Dabei ist sie allerdings noch gut weggekommen, denn in Deep Impact wird Sie von einem Tsunami weggespült, in Superman iV wird Sie vom Superschurken Nuclear Man auf New York geschleudert, und in X-Men als gigantischer Magnet missbraucht.

Da tut es nur gut, die altehrwürdige Lady in Ghostbusters II durch die Straßen Manhattans schreiten zu sehen, verfolgt vom Marshmallow Man.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.