Was Sie vor Ihrer Abreise in die USA vorbereiten sollten

Die USA sind ein sehr beliebtes Reiseziel und das ist nicht verwunderlich. Denn dank der Größe des Landes findet man die verschiedensten Landschaften – von Strand über Berge bis hin zu großen Seen. Ebenso vielfältig sind natürlich die Aktivitäten. Egal, ob Sie gerne Skifahren, Wandern, Städtetrips machen oder Themenparks besuchen, es ist wirklich für jeden etwas dabei.

Doch vor dem Spaß kommt die Planung. Damit Sie bei Ihren Vorbereitungen für Ihre USA-Reise nichts vergessen, haben wir hier eine Liste mit Dingen zusammengestellt, die Sie vor der Abreise erledigen sollten:

  1. Buchen Sie Ihre Flüge und Unterkunft

Amerika ist ein großflächiges Land mit 50 Bundesstaaten. Die Auswahl an Landschaften und Aktivitäten ist also riesig. Es kann daher etwas überwältigend sein, eine Reiseroute festzulegen. Überlegen Sie sich, ob Sie sich lieber hauptsächlich in der Natur aufhalten oder eher Städte besuchen möchten. Denken Sie dabei auch an das Wetter und das Klima, das Sie bevorzugen, und planen Sie anhand dessen Ihre Reiseroute.

Dann ist es an der Zeit, Flüge und Unterkünfte zu buchen. Tatsächlich spielt es bei Flügen eine Rolle, wann Sie buchen. Dem Flugvergleichsportal Skyscanner zufolge ist es beispielsweise am besten, Flüge nach New York ca. 18 Wochen im Voraus zu buchen. Aber auch zwischen sechs und acht Wochen vor Abreise können die Flugpreise nochmals sinken. Je nach Reiseziel können sich diese Richtwerte unterscheiden. Versuchen Sie also, die Flugpreise stets im Auge zu behalten.

  1. Beantragen Sie eine Einreisegenehmigung

Vor dem Antritt der Reise müssen Sie sich um Ihre Einreisegenehmigung kümmern. Heutzutage ist die Einreise per ESTA üblich. Das ESTA USA Verfahren geht schneller und ist unkomplizierter als die Beantragung eines klassischen Reisevisums. In dem ESTA-Online-Antrag geben Sie ganz einfach Ihre persönlichen Daten wie Name, Nationalität, derzeitige Adresse etc. an. Zudem benötigen Sie einen gültigen und maschinell lesbaren Reisepass. Die Bestätigung erhalten Sie in der Regel spätestens drei Tage vor der Abreise.

  1. Rufen Sie Ihre Bank an

Wenn Sie eine längere Reise außerhalb Europas antreten, sollten Sie Ihre Bank anrufen, um sie von Ihren Reiseplänen in Kenntnis zu setzen. Wenn Sie das vergessen, kann es passieren, dass Ihre Transaktionen abgelehnt werden. Bei einigen Banken können Sie sogar online einen Reisealarm einrichten. Jedoch können Sie beruhigt sein: In der Regel werden deutsche Karten international akzeptiert. Sie müssen lediglich damit rechnen, dass bei Abhebungen eine Gebühr berechnet wird. Doch in den USA kann man in fast allen Einrichtungen mit Kreditkarte bezahlen. Womöglich ist es also gar nicht notwendig, Bargeld abzuheben. Wenn Sie jedoch auf Nummer sicher gehen möchten, können Sie schon vor der Reise etwas Geld umtauschen.

  1. Holen Sie sich ein internationales Datenpaket für Ihr Smartphone

Lassen Sie sich nicht von einer hohen Handyrechnung überraschen, wenn Sie wieder zu Hause sind. Rufen Sie Ihren Anbieter an, bevor Sie abreisen, und besprechen Sie die Optionen für Ihre Reise. Einige internationale Tarife decken die gesamte Reisedauer ab, andere sind auf ein 24-Stunden-Fenster beschränkt. Diese Option ist gut geeignet, wenn Sie Ihre Daten nur für Notfälle während der Reise nutzen wollen.

  1. Prüfen Sie Ihre Versicherungen

Überprüfen Sie vor Ihrer Abreise am besten verschiedene Versicherungen. Am wichtigsten ist hierbei natürlich die Krankenversicherung. Je nach Versicherungsunternehmen und Dauer der Reise kann es nötig sein, eine extra Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Kontaktieren Sie also Ihren Versicherer und lassen Sie sich beraten. Außerdem wichtig ist gegebenenfalls das Überprüfen Ihrer Hausratversicherung. Stellen Sie sicher, dass sie auf dem neuesten Stand ist und alles abdeckt, was während Ihrer Abwesenheit passieren könnte. Das kann ein Einbruch in die Wohnung sein, oder sogar eingefrorene Rohre, die platzen und Ihr Haus beschädigen. Sie können auch weitere Versicherungen für Ihre Reise abschließen, um z. B. Ihre Fotoausrüstung oder Ihren Laptop zu versichern.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.